Service

Reizdarm-Test

Ob bei Ihnen Hinweise für einen Reizdarm bestehen, können Sie mit den folgenden Fragen herausfinden.

Der Test orientiert sich dabei an den Leitlinien zur Diagnose von Reizdarm (Rom-III-Kriterien).

Achtung:
Der Reizdarm-Test ersetzt keinesfalls den Besuch beim Arzt, gibt keine Diagnose und ersetzt auch keine Therapie. Bei gesundheitlichen Problemen suchen Sie bitte den Arzt Ihres Vertrauens auf!


Welche Probleme haben Sie? (Mehrfachnennungen möglich)






Treten diese Probleme immer wieder, häufig auch gemeinsam auf?

Seit wann haben Sie, wenn auch nicht durchgehend, diese Probleme?

Hat sich seit dem Auftreten dieser Probleme die Stuhlhäufigkeit verändert?

Hat sich seit dem Auftreten dieser Probleme die Stuhlkonsistenz verändert?



Ernährungstagebuch

Führen Sie Tagebuch über Ihre Ernährung

Das Ernährungstagebuch kann Ihnen helfen, herauszufinden, welche Speisen bei Ihnen in gesteigertem Maße Darmbeschwerden hervorrufen. Zeichnen Sie Ihre Essgewohnheiten und die auftretenden Darmbeschwerden auf. Lernen Sie Ihren Körper und seine Reaktionen kennen. So erkennen Sie Zusammenhänge, die es Ihnen erlauben, gezielte Änderungen in Ihrer Ernährung vorzunehmen.

Klicken Sie hier, um das Ernährungstagebuch kostenlos herunterzuladen.

Ernährungstagebuch bei Reizdarm

Rezepte

Häufige Fragen (FAQ)

Warum ist Kijimea Reizdarm so effektiv?

Kijimea Reizdarm enthält den einzigartigen Bakterienstamm B. bifidum MIMBb75, der in jahrelanger Forschungsarbeit an der Universität Mailand erforscht wurde. Kijimea Reizdarm setzt direkt an einer Ursache des Reizdarmsyndroms an – kleinste Schädigungen in der Darmwand. Kijimea Reizdarm lagert sich an der Darmwand an, sinnbildlich wie ein Pflaster. In wissenschaftlichen Studien konnte eine signifikante Linderung der Reizdarm-Symptome und eine Verbesserung der Lebensqualität von Betroffenen festgestellt werden.

Wo ist Kijimea Reizdarm erhältlich?

Kijimea Reizdarm ist exklusiv in allen Apotheken in Deutschland und Österreich erhältlich. Sollte die Apotheke Ihres Vertrauens Kijimea Reizdarm nicht führen, kann diese Kijimea Reizdarm innerhalb weniger Stunden beim Großhandel bestellen. Darüber hinaus kann Kijimea Reizdarm auch direkt über unseren Partner bestellt werden. Zum Shop

Für wen ist Kijimea Reizdarm?

Kijimea Reizdarm wurde speziell zur Behandlung eines Reizdarmsyndroms mit den typischen Symptomen Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen und Blähbauch entwickelt. Kijimea Reizdarm enthält weder Konservierungsmittel, Süßungsmittel, Aromastoffe, Lactose, Gluten oder Gelatine. Es ist auch für Patienten mit Diabetes optimal geeignet.

Wie nehme ich Kijimea Reizdarm ein? Und für wie lange?

Nehmen Sie 1 x täglich zwei Kapseln Kijimea Reizdarm zu einer Mahlzeit unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Kijimea Reizdarm Kapseln für mindestens vier Wochen, besser aber zwölf Wochen eingenommen werden. Kijimea Reizdarm kann aber auch bedenkenlos über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Eine erste Linderung der Beschwerden sollte ab ca. einer Woche regelmäßiger Einnahme zu erkennen sein.

Muss eine vergessene Einnahme von Kijimea Reizdarm nachgeholt werden?

Generell empfehlen wir für eine bestmögliche Wirkung eine durchgehende Einnahme für mindestens vier, besser zwölf Wochen oder über einen längeren Zeitraum. Wenn Sie Kijimea Reizdarm jedoch an einem Tag vergessen haben, müssen Sie die Einnahme nicht nachholen.

Ist Kijimea Reizdarm gut verträglich?

Bei Kijimea Reizdarm sind weder Nebenwirkungen noch Wechselwirkungen bekannt. Kijimea Reizdarm enthält weder Konservierungsmittel, Süßungsmittel, Aromastoffe, Lactose, Gluten oder Gelatine. Es ist auch für Patienten mit Diabetes optimal geeignet.

Ist Kijimea Reizdarm für Diabetiker geeignet?

Kijimea Reizdarm enthält nur 0,01 BE (Broteinheiten) und ist auch für Patienten mit Diabetes geeignet.

Soll Kijimea Reizdarm zu einer bestimmten Tageszeit eingenommen werden?

Kijimea Reizdarm sollte immer zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. An eine bestimmte Tageszeit ist die Einnahme jedoch nicht gebunden.

Enthält Kijimea Reizdarm Lactose?

Kijimea Reizdarm enthält keine Lactose und ist somit für Patienten mit Lactoseintoleranz gut verträglich.

Enthält Kijimea Reizdarm Gelatine?

Nein, Kijimea Reizdarm enthält keine Gelatine und kann somit auch von Vegetariern und Veganern bedenkenlos eingenommen werden.

Wie sollte Kijimea Reizdarm aufbewahrt werden?

Kijimea Reizdarm sollte unter 25 °C und trocken aufbewahrt werden.

Wo wird Kijimea Reizdarm hergestellt?

Kijimea Reizdarm wird unter der Einhaltung höchster Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt.

Was heißt Kijimea?

Kijimea ist Swahili und bedeutet übersetzt das Bakterium.