Kijimea Immun

Leiden Sie immer wieder an Grippe und grippalen Symptomen?

Damit sind Sie nicht allein: Fast jeder zweite Deutsche hat ein geschwächtes Immunsystem – Tendenz steigend.

Gerade bei nasskaltem Wetter und während der Winterzeit kommt der Körper jeden Tag mit unerwünschten Eindringlingen in Berührung. Diese entfalten besonders in einem geschwächten Immunsystem ihre negative Wirkung. Grippe und grippale Symptome sind häufig die Folge. Doch Forschungen haben ergeben, dass immunspezifische Mikrokulturen (d.h. spezielle lebende Mikroorganismen) gerade hier effektiv helfen können.

Kijimea Immun ist eine besondere Kombination aus immunspezifischen Mikrokulturen und wurde in jahrelanger Forschungsarbeit speziell für Personen, die immer wieder an Grippe und grippalen Symptomen leiden, entwickelt. In Kijimea Immun sind gleich drei Wirkstoffe enthalten, die  sich in aufwändigen Tests gegenüber Tausenden von anderen untersuchten Kulturen als überlegen erwiesen haben.

kijimea_immun_607

Studien konnten zeigen: Ein kontinuierlicher und langfristiger Verzehr von Kijimea Immun kann die Wahrscheinlichkeit zu erkranken verringern, die Schwere der Krankheit abmildern und die Krankheitsdauer verkürzen.

Wussten Sie schon: Ein Stick Kijimea Immun enthält etwa so viele Mikrokulturen wie 3 kg herkömmlicher Joghurt.

Inhaltsstoffe

In Kijimea Immun sind die drei äußerst spezifischen Mikrokulturenstämme Lactobacillus plantarum LP-02, Lactobacillus rhamnosus LR-04 und Bifidobacterium lactis BS-01 enthalten. Die Wirksamkeit dieser Kombination wurde in wissenschaftlichen Studien untersucht.

Das Ergebnis: Es konnte gezeigt werden, dass Kijimea Immun das Erkältungsrisiko, den Schweregrad von grippalen Infekten und die Erkältungsdauer signifikant verringert. Das heißt Kijimea Immun-Verwender sind seltener krank, erkranken nicht so schwer und sind schneller wieder gesund.

Das Besondere an Kijimea Immun:

Immunspezifität
Mikrokulturen-Stamm ist nicht gleich Mikrokulturen-Stamm! Unter den Tausenden verschiedenen Mikrokulturen-Stämmen gibt es große Unterschiede, der Fachmann spricht hier von Stammspezifität. So haben nur wenige nachweislich einen positiven Effekt auf das Immunsystem. Die in Kijimea Immun enthaltenen spezifischen Mikrokulturen haben sich in aufwendigen Tests gegenüber Tausenden von anderen untersuchten Kulturen als überlegen erwiesen.
Hohe Dosierung
Um die besondere Wirkung von probiotischen Mikrokulturen zu gewährleisten, ist eine wichtige Grundvoraussetzung, dass diese den Darm in ausreichender Menge erreichen.
Mit einer Dosierung von 30 Milliarden1 Kulturen ist Kijimea Immun ein besonders hoch dosiertes Immunpräparat und ein Stick enthält so viele Kulturen wie 3 kg herkömmlicher Joghurt2.

 

1 Mindestmenge an koloniebildenden Einheiten (KBE) zum Zeitpunkt der Abfüllung
2 Herkömmlicher Joghurt enthält 10 Mio. KBE (koloniebildenden Einheiten) pro Gramm.

Produktinformationen

Kijimea Immun ist ein diätetisches Lebensmittel zur Behandlung von Grippe und grippalen Symptomen.

Verzehr
Verzehren Sie 1 x täglich ein Sachet Kijimea Immun zu einer Mahlzeit in kalter Flüssigkeit ohne Kohlensäure (z.B. Joghurt, Wasser, Saft) eingerührt. Wir empfehlen Kijimea Immun für mindestens 2, besser 4 Wochen zu verzehren.

Gebrauchsinformation
Für Detailinformationen können Sie sich hier die Gebrauchsinformation von Kijimea Immun herunterladen.
Wichtig zu wissen:
Für die Herstellung von Kijimea Immun werden ausschließlich natürliche und gut verträgliche Inhaltsstoffe verwendet und ganz bewusst auf Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und Farbstoffe verzichtet. Kijimea Immun ist zudem lactose- und glutenfrei.
Kijimea Immun kaufen
Kijimea Immun ist exklusiv in allen Apotheken in Deutschland erhältlich. Sollte die Apotheke Ihres Vertrauens Kijimea Immun nicht führen, kann diese Kijimea Immun innerhalb weniger Stunden beim Großhandel bestellen.

7 Sachets

1 Woche

PZN 5351046

14 Sachets

2 Wochen

PZN 5351052

28 Sachets

Kurpackung

PZN 5351069

Erfahrungsberichte

Quelle: Kundenbewertungen in ausgewählten Versandapotheken

Häufige Fragen (FAQ)

Warum ist Kijimea Immun so effektiv?
Kijimea Immun wurde in jahrelanger Forschungsarbeit speziell für die Bedürfnisse von Personen mit einem geschwächten Immunsystem bei Infekten entwickelt. Kijimea Immun enthält die drei spezifischen Mikrokulturen-Stämme Lactobacillus plantarum LP-02, Lactobacillus rhamnosus LR-04 und Bifidobacterium lactis BS-01. Durch die hohe Stammspezifität der ausgewählten Mikrokulturen ist Kijimea Immun unvergleichbar. Kijimea Immun enthält außerdem mit 30 Milliarden Mikrokulturen so viele Kulturen wie 3kg herkömmlicher Joghurt1 und ist dabei zu 100% natürlich. Die effektive Wirkung von Kijimea Immun konnte in einer Humanstudie mit über 700 Personen über drei Jahre bestätigt werden.
1 Herkömmlicher Joghurt enthält 10 Mio. KBE (koloniebildenden Einheiten) pro Gramm.
Wo ist Kijimea Immun erhältlich?
Kijimea Immun ist exklusiv in allen Apotheken in Deutschland erhältlich. Sollte die Apotheke Ihres Vertrauens Kijimea Immun nicht führen, kann diese Kijimea Immun innerhalb weniger Stunden beim Großhandel bestellen.
Für wen ist Kijimea Immun?
Kijimea Immun wurde speziell für Personen mit einem geschwächten Immunsystem bei Infekten entwickelt. Kijimea Immun enthält weder Konservierungsmittel, Süßungsmittel, Aromastoffe, Lactose oder Gluten und ist auch für Patienten mit Diabetes optimal geeignet. Für Personen mit Fructoseintoleranz ist es aufgrund des enthaltenen Präbiotikums FOS (Fructo-Oligo-Saccharide) nicht geeignet.
Wie verzehre ich Kijimea Immun? Und für wie lange?
Verzehren Sie 1 x täglich ein Sachet Kijimea Immun zu einer Mahlzeit in kalter Flüssigkeit ohne Kohlensäure (z.B. Joghurt, Wasser, Saft) eingerührt. Wir empfehlen Kijimea Immun für mindestens 2, besser 4 Wochen zu verzehren.
Warum soll der Verzehr mit kalten Getränken ohne Kohlensäure erfolgen? Sind Säuren allgemein schädlich?
Säuren sind generell schädigend für die enthaltenen Mikrokulturen. Um eine hohe Konzentration der Mikrokulturen im Darm zu garantieren, sollten die enthaltenen Mikrokulturen mit möglichst wenig Säure in Kontakt kommen.
Muss ein vergessener Verzehr von Kijimea Immun nachgeholt werden?
Generell empfehlen wir für eine bestmögliche Wirkung einen durchgehenden Verzehr für mindestens zwei, besser vier Wochen oder über einen längeren Zeitraum. Wenn Sie Kijimea Immun jedoch an einem Tag vergessen haben, müssen Sie den Verzehr nicht nachholen.
Ist Kijimea Immun gut verträglich?
Bei Kijimea Immun sind keine Nebenwirkungen bekannt. In seltenen Fällen kann es innerhalb der ersten Tage des Verzehrs zu Blähungen kommen. Blähungen sind ein vorübergehendes Phänomen und eine Folge der Ansiedlung von gesundheitsfördernden Mikrokulturen im Darm. Kijimea Immun enthält weder Konservierungsmittel, Süßungsmittel, Aromastoffe und ist auch für Patienten mit Diabetes optimal geeignet. Da Kijimea Immun keine Lactose enthält, ist es auch für Patienten mit Lactoseintoleranz gut verträglich. Für Personen mit Fructoseintoleranz ist es aufgrund des enthaltenen Präbiotikums FOS (Fructo-Oligo-Saccharide) nicht geeignet.
Ist Kijimea Immun für Diabetiker geeignet?
Kijimea Immun enthält nur 0,01 BE (Broteinheiten) und ist auch für Patienten mit Diabetes geeignet.
Ab welchem Alter darf Kijimea Immun verzehrt werden?
Bei Kindern unter dem 3. Lebensjahr ist eine tägliche Verzehrmenge von einem halben Stick ausreichend. Falls Sie Kijimea Immun auch Kleinkindern unter 6 Monaten geben wollen, sollte dies mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.
Soll Kijimea Immun zu einer bestimmten Tageszeit verzehrt werden?
In den ersten zwei Tagen sollte Kijimea Immun bevorzugt abends verzehrt werden, generell ist der Verzehr jedoch nicht an eine bestimmte Tageszeit gebunden.
Enthält Kijimea Immun Lactose?
Kijimea Immun enthält keine Lactose und ist somit für Patienten mit Lactoseintoleranz gut verträglich.
Sind in Kijimea Immun Zuckerzusätze enthalten?
Kijimea Immun enthält neben den Mikrokulturen nur das Präbiotikum FOS (unverdauliches Kohlenhydrat).

Ist Kijimea Immun vegetarisch?

Kijimea Immun ist vegetarisch und kann somit auch von Vegetariern bedenkenlos eingenommen werden.

Wie sollte Kijimea Immun aufbewahrt werden?
Kijimea Immun sollte unter 25 °C und trocken aufbewahrt werden. Da die in Kijimea Immun enthaltenen Mikrokulturen durch den Kontakt mit Feuchtigkeit aktiviert werden, darf der Stick erst unmittelbar vor dem Verzehr geöffnet werden.

Was heißt Kijimea?
Kijimea ist Swahili und bedeutet übersetzt das Bakterium.
Wo wird Kijimea Immun hergestellt?

Kijimea Immun wird unter der Einhaltung höchster Qualitätsstandards in Deutschland und Italien hergestellt.

Was versteht man unter einer „ergänzend bilanzierten Diät“?
Bilanzierte Diäten sind Lebensmittel, die nicht mit der normalen Nahrung aufgenommen werden können. Ergänzende bilanzierte Diäten dienen dazu, die Behandlung von Krankheiten ernährungsmedizinisch zu unterstützen. Sie müssen durch wissenschaftliche Studien die Wirkung der enthaltenen Inhaltsstoffe nachweisen. Für die Studien sind ähnlich hohe Anforderungen zu erfüllen wie bei Arzneimitteln: Es müssen doppelblinde, placebokontrollierte Studien vorliegen.
Was muss ich sonst noch beachten?
Kijimea Immun ersetzt keine sonstige ärztliche Behandlung oder Medikation. Für Personen mit Fructoseintoleranz ist es aufgrund des enthaltenen Präbiotikums FOS (Fructo-Oligo-Saccharide) nicht geeignet. Bitte beachten Sie außerdem die Gebrauchsinformation.
Wieso steht bei Kijimea Immun der Hinweis „Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden“ auf der Packung?
Der Hinweis „Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden“ ist ein gesetzlicher Pflichthinweis für alle ergänzend bilanzierten Diäten.
Wählen Sie Ihr Land oder Region